AKTUELL

Standort Brüggli, Chamer Fussweg, Zug:

Gesucht ab sofort für die Sommersaison 2019: SHIP OF TOLERANCE-Türöffner*in

Wer spaziert täglich im Brüggli vorbei? Oder möchte sich ein Taschengeld verdienen? Wir suchen eine zuverlässige Person, die bei trockenem Wetter morgens das Ship of Tolerance öffnet, abends wieder schliesst und - falls mal nötig - einen Besen in die Hand nimmt. Gute Grundkonstitution vorausgesetzt: Die Türe ist relativ schwer!

Bei Interesse T 041 725 33 44

10. September bis 13. Oktober 2016 

SHIP OF TOLERANCE

ILYA UND EMILIA KABAKOV

Ein Teilhabe-Projekt im öffentlichen Raum

 

11. September bis 9. März 2017

ONCE UPON A TIME (SHIP TOTEM) - MARKO REMEC

 

 

EIN SCHIFF FÜR DIE TOLERANZ

Ein Holzschiff, rund zwanzig Meter lang und fünfeinhalb Meter breit, der Mast elf Meter hoch. Montiert auf einem Floss liegt es auf dem Zugersee. Das Segel besteht aus 120 von Schülerinnen und Schülern einzeln bemalten Segelbildern.

Mit dem Projekt Ship of Tolerance von Ilya und Emilia Kabakov lädt das Kunsthaus Zug die Öffentlichkeit ein, sich mit dem Thema Toleranz zu beschäftigen. Damit leistet es einen künstlerischen Beitrag zu einem aktuellen gesellschaftlichen Thema. Das Teilhabe-Projekt macht Toleranz und Respekt durch gemeinsames Tun mit anderen erfahrbar.

Der Start der Präsentation ist am 10. September 2016 mit der Einweihung des Schiffes.

 

VORBEREITUNG

Februar bis September 2016

 

PRÄSENTATION

September bis Oktober 2016